Was versteht man unter Langzeitbelichtung und wie setzt man sie ein?

Was genau bewirkt die Langzeitbelichtung? Wofür benötig man diese Einstellung? Bei welchen Motiven kommt Sie am besten zur Geltung? Im folgenden Beitrag werden wir auf diese Fragen näher eingehen.

Von Langzeitbelichtung spricht man, wenn die Belichtungszeit bei Aufnahmen mehrere Sekunden andauert. Sie wird vor allem bei Nachtaufnahmen und Fotos von sich bewegenden Motiven, wie zum Beispiel fließendem Wasser, Riesenrad, Menschen in Bewegung uvm. verwendet.

Was genau wird bei den Bildern bewirkt?

Die Langzeitbelichtung ermöglicht es uns, Bilder zu sehen, die wir sonst so nicht wahrnehmen können. Die Fotos stellen keine Momentaufnahme eines einzigen Zeitpunktes dar, denn durch die Belichtung über einen längeren Zeitraum werden Bewegungen (zum Beispiel von einem fahrenden Auto) verwischt dargestellt.

Wenn sehr viele und starke Bewegungen bei einer sehr langen Belichtungszeit aufgenommen werden, kann dies zu einer extremen Unschärfe im Foto führen. Es kann sogar vorkommen, dass bewegte Personen dann völlig aus dem Bild verschwinden.

Tipps zur Langzeitbelichtung:

Beim Fotografieren mit Langzeitbelichtung raten wir Ihnen, ein Stativ zu verwenden. Benutzen Sie, wenn möglich ein Drei-Bein-Stativ, um Verwacklungen zu vermeiden. Ideal wäre weiters die Verwendung eines Funkauslösers, damit auch bei der Betätigung des Auslösers keine Gefahr für Unschärfe besteht.
Der ISO Wert sollte möglichst niedrig gehalten werden und sollte bei 50 oder 100 liegen. Würde er höher sein, so käme es zu sehr starkem Bildrauschen.

Wenn Ihre Kamera den B-Modus (Bulb-Modus) unterstützt, wählen Sie diesen bitte aus. Ihre Kamera ist dann automatisch auf Langzeitbelichtung eingestellt.

Die Langzeitbelichtung ermöglicht Ihnen, faszinierende Bilder aufzunehmen und atemberaubende Momente auf Fotos festzuhalten. Probieren Sie diese Einstellung bei der nächsten Gelegenheit doch einfach einmal aus.





Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.