Fotografieren von Fahrzeugen

Viele Autoliebhaber möchten Ihre Prachtstücke – egal ob es sich dabei um Oldtimer oder um die neuesten Modelle am Markt handelt – gerne für immer auf Fotos verewigen. Wie man zu schönen Fahrzeug-Bildern kommt, werden wir im folgenden Beitrag näher erklären.

1. Reinigen der Fahrzeuge

Vor Beginn des Fotoshootings empfiehlt es sich, die Fahrzeuge auf Hochglanz zu bringen, da schon kleine Verschmutzung, wie zum Beispiel Flecken auf der Motorhaube, ein Foto zerstören können. Sie können diese Unreinheiten zwar später noch mit einem Bearbeitungsprogramm aufwändig wegretouchieren, einfacher ist es jedoch, das Auto, den Traktor, etc. vorher innen und außen gründlich zu reinigen.

2. Die richtige Location finden

Es ist wichtig, dass sich das Fahrzeug von dem Hintergrund abhebt. Das heißt, es sollte nicht so sein, dass ein graues oder silbernes Auto vor einer grauen Betonwand platziert wird. Achten Sie auch auf Objekte im Hintergrund, denn ein Strommasten oder eine Verkehrstafel stören in den Bildern. Starke Kontraste, wie zum Beispiel ein Sportwagen vor einer Felswand, machen das Foto zu etwas besonderem. Weiters sollten auch nicht mehrerer Fahrzeuge im Bild sein, da diese vom eigentlichen Motiv ablenken. Lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl Ihrer Location.

3. Blickwinkel und Positionierung

Wir empfehlen Ihnen, die Fotos eher schräg von vorne und aus der Froschperspektive zu machen. Achten Sie immer darauf, dass die Felgen in die Kamera gerichtet sind und nicht der Gummi der Reifen. Weiters würden wir Ihnen raten, im Weitwinkel zu fotografieren, da hier die Linien zu Kurven umgewandelt werden. Vergessen Sie nicht zu zoomen. Wichtig ist auch, wie die Sonne steht: Einerseits sollten Sie Gegenlicht vermeiden, anderseits müssen Sie auf Schatten achten, da diese das Bild zerstören können. Falls Sie Ihr Fahrzeug von hinten fotografieren möchten, empfehlen wir Ihnen, das Motiv schräg auf das Foto zu bringen. Das Fahrzeug sollte öfters umgestellt werden, damit es immer mit dem Hintergrund und der Sonne harmoniert.

4. Der beste Zeitpunkt für Ihr Shooting

Die Mittagszeit sollte für solche Fotos vermieden werden, da das Licht direkt auf die Fahrzeuge scheint und somit unschöne Spiegelungen entstehen würden. Die beste Zeit wäre am frühen Morgen und am späten Abend, da hier das Licht sehr weich und eher seitlich einfällt. Zu dieser Zeit weist der Himmel auch wunderschöne Zeichnungen auf, die sich wiederum gut als Hintergrund machen.

Wenn all diese oben angeführten Punkte beachtet werden, steht einem erfolgreichen Fahrzeug-Shooting nichts mehr im Weg. Experimentieren Sie mit der Location, der Perspektive aus der Sie fotografieren und Sie werden ein tolles Ergebnis erhalten.





Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS
  • Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.