Tipps für wirkungsvolle Kinderfotos

Kinderbilder sind sehr beliebt, da die Kleinen schnell wachsen und Sie wichtige Momente oft nur einmal mit einem Foto festhalten können. Ein Schnappschuss ist schnell gemacht. Es gibt aber ein paar hilfreiche Tipps, die Sie beachten sollten, um noch schönere Erinnerungsfotos von Ihren Kindern zu erhalten. Lesen Sie hier mehr darüber!

Die Kamera optimal positionieren

Eine wichtige Regel ist, Kinder nicht von oben herab zu fotografieren, da sie ansonsten auf dem Foto noch kleiner wirken, als sie wirklich sind. Gehen Sie deshalb in die Knie und begeben sich auf Augenhöhe mit den Kleinen. Sie können auch noch tiefer gehen und eher aus der Froschperspektive Fotos schießen. Sie werden sehen, dies bringt einige Vorteile mit sich. Die Kinderfotos werden dadurch nicht verzerrt, Ihre Modelle erscheinen größer und sind gleichberichtigt.

Die richtige Blitzeinstellung treffen

Wir empfehlen Ihnen, nach Möglichkeit den Blitz weg zu lassen, da die Fotos unter Verwendung von Lichtquellen des Alltags viel natürlicher wirken. Wenn Ihre Kleinen jedoch eine Kappe oder einen Hut tragen, so kann durch die Kopfbedeckung oft ein Schatten entstehen. Hier raten wir, den Blitz einzusetzen, um so das Gesicht Ihres Kindes aufzuhellen.

Den passenden Hintergrund auswählen

Beachten Sie immer, dass das Wichtigste im Bild die Kinder sind und dass kein unruhiger Hintergrund vom Wesentlichen ablenkt. Ein einheitliches Muster oder ein einfarbiger Hintergrund, wie zum Beispiel eine Wiese sind perfekt, um das Kind besonders gut hervor zu heben. Das Kind oder das Gesicht des Kindes sollte stets im Zentrum der Aufmerksamkeit des Bildes sein.

Den perfekten Moment erwischen

Kinder und ihre Tätigkeiten sind nicht planbar. Die Kleinen werden sich auch nicht besonders gern in komplizierte Posen begeben. Kinder sind oft in etwas vertieft, das sie fasziniert – das ist dann Ihr Moment, um die Kamera zu schnappen und unbemerkt Fotos zu knipsen. So entstehen die natürlichsten, harmonischsten Bilder, die eine wunderbare Wirkung haben und mit denen besondere Momente festgehalten werden. Diese Szenen sind nicht gestellt und Ihre Kinder bemerken oft nicht einmal, dass sie fotografiert werden.

Machen Sie unbemerkt Fotos, wenn die Kleinen gerade spielen, etwas beobachten oder nachdenklich in die Ferne schauen. Ein weiterer Tipp: Wenn die Kinder auf etwas Neues gestoßen sind, wiederholen Sie es am Anfang immer wieder. Diese Momente können Sie besonders gut nutzen, um Bilder für Ihre Fotobücher zu machen, da Sie mehrere Chancen haben, den perfekten Schnappschuss zu erhalten.

Also, wenn Ihre Kinder klein sind, halten Sie Ihre Kamera stets in der Nähe und griffbereit, den so werden Sie keine Chance auf ein gutes Foto verpassen. Nehmen Sie spontane Situationen auf und zwingen Sie die Kleinen nicht, sich in bestimmte Posen zu begeben. Haben Sie Geduld. Sie werden sehen, es werden sich viele schöne, lustige Momente ergeben, um Ihre Fotosammlung zu vergrößern und Ihren Kindern später mit einem Fotobuch aus Ihren Kindertagen eine Freude zu machen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.