So schießen Sie gute Panoramafotos

Haben Sie die Panoramafunktion Ihres Smartphones schon ausprobiert? Damit ist es kinderleicht, Panoramafotos zu machen. Wenn Sie aber Fotos im Breitbildformat mit Ihrer Digitalkamera aufnehmen wollen, haben wir hier Tipps für Sie, wie Ihnen das gut gelingen kann.

Als Panoramafoto bezeichnet man ein Foto, dass ein Seitenverhältnis von mindestens 1:3 aufweist. Für das Aufnehmen von Panoramafotos wird empfohlen, ein Stativ zu verwenden. Einzelaufnahmen Ihrer Kamera können Sie mittels eigener Programme aber auch mit Hilfe von Photoshop zusammenfügen.

 

Tipp 1: Grundsätzliche Überlegungen
Bevor Sie mit dem Fotografieren beginnen, sollten Sie kurz darüber nachdenken, welcher Motivabschnitt für Sie besonders wichtig ist. Die Antwort auf diese Frage hilft Ihnen bei der Auswahl des Ausschnitts für das erste Foto. Diese Überlegung und die Bestimmung der Platzierung des Motivs beim Endergebnis zeigt Ihnen, wo Sie zu fotografieren beginnen sollen. Außerdem ist es von Vorteil, sich im Vorhinein Gedanken über die Dateigröße zu machen. Wenn Sie kein zu großes Foto als Endergebnis erhalten wollen, sollten Sie zuvor die Größe der Einzelfotos etwas minimieren.

Tipp 2: Einstellungen treffen
Bei den Einstellungen sollten Sie auf 3 Punkte achten. Fokussieren Sie beim ersten Bild manuell und lassen Sie den Fokus so eingestellt. Verwenden Sie auch für Blende und ISO-Wert den manuellen Modus und definieren Sie darüber hinaus den Weißabgleich fix. Nur so kann sichergestellt werden, dass bei allen Fotos dieselben Einstellungen verwendet werden.

Tipp 3: Einzelfotos schießen

Beginnen Sie am besten mit Panoramaaufnahmen von Landschaften. Beachten Sie, dass sich die einzelnen Fotos überlappen müssen. Grundsätzlich wird eine Überlappung von mindestens 25% empfohlen. Besonders gut ist es außerdem, wenn sich markante Punkte an den Überlappungen befinden, weil diese dann von den Programmen besser verarbeitet werden können.

Tipp 4: Fotos zusammenfügen
Das Zusammenfügen von Einzelfotos zu einem Panoramafoto wird als Stitching bezeichnet. Wenn Sie Ihre Fotos mit Hilfe von Photoshop zusammenfügen wollen, gehen Sie auf Datei – Automatisieren – Photomerge und wählen dann die betreffenden Fotos oder einen Ordner aus. Diese werden zu einem Bild verarbeitet, welches abgespeichert und weiter bearbeitet werden kann.

 

Panoramafotos sind bestens geeignet, in Fotobüchern festgehalten zu werden. Damit diese breiten Fotos optimal zur Geltung kommen, empfehlen wir, mit ihnen echtFotobücher zu gestalten. In diesem Fotobuch-Typ wirken sie am besten, weil sich Fotos durch den flach aufliegenden Falz problemlos über die Seitenmitte ziehen lassen und darin für Generationen festgehalten werden können.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.