Schon ausprobiert? Rechtschreibprüfung im HappyFoto-Designer

Rechtschreibfehler sind definitiv etwas, das man in seinen Fotobüchern nicht sehen möchte. Im HappyFoto-Designer für Windows gibt es aus diesem Grund seit der Version 5.2 eine Rechtschreibprüfung. Hier erklären wir Ihnen kurz die Funktionsweise der Rechtschreibprüfung.

Damit Sie die Rechtschreibprüfung anwenden können, müssen Sie einen Text in Ihr Fotobuch einfügen. Mit dem Button „Text einfügen“ wird ein Textfeld Ihrem Fotobuch hinzugefügt. Danach öffnen Sie mit einem Doppelklick auf das Textfeld den Texteditor. Wenn Sie im Texteditor Ihren Text erstellen und dabei ein fehlerhaftes Wort eingeben, wird dieses durch eine rote Wellenlinie gekennzeichnet.

Rechtschreibprüfung verwenden

Wird eine rote Wellenlinie unter einem Wort eingeblendet, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie klicken mit der rechten Maustaste auf das Wort oder Sie klicken auf den Button „Rechtschreibung prüfen“. In beiden Fällen werden Ihnen Vorschläge angezeigt, wie das Wort korrekt geschrieben wird. Im Kontextmenü (bei einem Klick auf das Wort mit der rechten Maustaste) übernehmen Sie einen Vorschlag einfach, in dem Sie darauf klicken. Im Menü „Rechtschreibung“ klicken Sie auf das korrekte Wort und auf den Button „Ändern“.

Sollte ein Wort unterwellt dargestellt werden, obwohl Sie sicher sind, dass dieses Wort in dieser Form korrekt ist, können Sie es zu Ihrem Wörterbuch hinzufügen. Entweder, in dem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und „Hinzufügen“ wählen oder im Menü „Rechtschreibung“ mit einem Klick auf den Button „Wörterbuch hinzufügen“.  Dadurch wird es in Zukunft als richtig erkannt.

Optionen personalisieren

In den Optionen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einstellungen betreffend Rechtschreibung, Sprache und Wörterbuch auf Ihre Bedürfnisse hin zu ändern. Beispielsweise können Sie entscheiden, ob Wörter in Großbuchstaben als fehlerhaft gekennzeichnet werden. Im Karteireiter „Eigenes Wörterbuch“ sehen Sie, welche Wörter Sie bereits Ihrem Wörterbuch hinzugefügt haben. Dort können Sie außerdem Auto-Korrekturen und Ausnahmen für Ihre Fotobücher definieren. Wenn Sie eine Auto-Korrektur definieren, wird das betreffende Wort bei jeder Eingabe durch ein anderes ersetzt.

Probieren Sie die Rechtschreibprüfung einfach bei Ihrem nächsten Fotobuch aus. Sie werden sehen, dass Sie darauf nie wieder verzichten wollen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.