Fotos synchronisieren zwischen PC, Kamera & Co? – kein Problem

Wer kennt die Situation nicht? Sie haben viele Fotos auf dem Handy oder der Kamera gespeichert und wollen sie auch auf dem PC ablegen. Zuerst das mühsame Verbinden der Geräte mit einem Kabel und dann noch das Kopieren und Speichern der Dateien. All das muss nicht mehr sein, denn mittlerweile gibt es Alternativen, die das Sichern der Fotos erleichtern.

Verwenden auch Sie verschiedene Geräte, mit denen Sie fotografieren oder auf denen Sie Ihre Fotos aufbewahren? Die Synchronisation der Fotos auf verschiedenen Geräten war stets ein etwas zeitaufwändiges Unterfangen, weil die Dateien auf die betreffenden Geräte kopiert werden mussten. Wir stellen Ihnen drei Alternativen vor, die Ihnen diese Arbeit wesentlich erleichtern und sogar abnehmen können.

Alternative 1: Clouddienste nutzen

Wenn Sie viele Fotos mit Ihrem Smartphone machen, sind Clouddienste wie zum Beispiel Dropbox eine gute Möglichkeit für Sie, damit Sie auf Ihre Fotos sowohl vom Smartphone, Tablet als auch vom PC aus zugreifen können. Die Dateien werden online gespeichert und Sie können entweder mit Ihren mobilen Endgeräten mit Hilfe der Dropbox-App auf die Fotos zugreifen, am PC mit der Desktopversion oder online auf der Website. Die Voraussetzungen sind, dass Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse registrieren und Ihre Geräte mit dem Internet verbinden können. Standardmäßig werden jedem User, der sich für die kostenlose Variante entscheidet, 2 GB Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Dieser kann jedoch zum Beispiel durch Werben neuer User bis zu 18 GB erweitert werden. Außerdem können Sie Ihre Dropbox-Ordner mit anderen Personen teilen. Wenn Sie wollen, gehört zum Beispiel das aufwändige Weitergeben der Urlaubsfotos etwa mit USB-Sticks der Vergangenheit an.

Alternative 2: WiFi Speicherkarten verwenden

Verwenden Sie Digital- oder Spiegelreflexkameras? Sogenannte WiFi Speicherkarten haben einen WiFi Hotspot integriert und ermöglichen dadurch einen drahtlosen Zugriff auf eben diese Speicherkarte zum Beispiel mit Ihrem Smartphone, Ihrem Tablet oder Ihrem PC. Das heißt, Sie können Fotos, die Sie gerade gemacht haben direkt auf Ihrem PC aufrufen und abspeichern, ohne ein Kabel verwenden zu müssen. Erhältlich sind diese Speicherkarten zum Beispiel von ez Share, Transcend oder Eye-Fi.

Alternative 3: auf WLAN-fähige Kameras setzen

Eine dritte Alternative, mit der Sie Ihre Fotos drahtlos synchronisieren können, ist die Verwendung WLAN-fähiger Kameras. Es ist möglich, dass Sie mittels WLAN die Kamera direkt mit dem Smartphone, Tablet oder PC verbinden. Somit können Sie Ihre Fotos drahtlos auf Geräten ansehen und sichern. Bei vielen neuen Kameras ist dieses Feature bereits standardmäßig integriert. Für jene Kameras, die nicht standardmäßig WLAN-fähig sind, gibt es von vielen Anbietern spezielle Adapter, die einen WLAN-Zugriff ermöglichen. Sicherheitsexperten raten bei dieser Technik allerdings stets das eigene WLAN-Netzwerk bzw. vertrauenswürdige Netzwerke zu verwenden, um vor Angriffen sicher zu sein.

Diese drei Alternativen stellen einen Auszug der Möglichkeiten zur Synchronisation von Fotos zwischen verschiedenen Geräten dar. Wenn auch Sie auf Kabel sowie die Befehle „Kopieren“ und „Einfügen“ in Zukunft verzichten möchten, probieren Sie doch eine aus.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.