Fotos mit schlechter Auflösung für Fotobücher & große Fotos verwenden?

Schnappschüsse von Digitalkamera und Handy fürs Fotobuch

„Die beste Kamera ist die, die man dabei hat“, sagen Pragmatiker. Dahinter versteckt sich die Erfahrung, dass einem oft der Zufall die schönsten Schnappschüsse oder außergewöhnlichsten Ereignisse vor die Linse führt. Nahezu jede moderne Kamera oder jedes Fotohandy liefert heute ausreichend gute Ergebnisse für die Fotoausarbeitung oder den Druck im selbstgestalteten Fotobuch. Was aber wenn ein außerordentlich gut gelungenes Bild oder ein einmaliger Schnappschuss formatfüllend über eine Doppelseite oder gar als Poster oder Fotoleinwand ausgegeben werden soll? Oder wenn eine extreme Ausschnittvergrößerung erforderlich ist, weil bei der Aufnahme kein ausreichend langes Teleobjektiv zur Verfügung stand?

Bildvergrößerung reicht oft nicht für gute Qualität

Happy Foto zeigt Anwendern durch drei einfache Smileys an, welche Bildqualität bei einer gewünschten Bildgröße abhängig von der vorliegenden Bilddatei zu erwarten ist. Je größer das gewünschte Format, desto höher muss die Auflösung sein, um die gewünschte, hochwertige Fotoqualität zu erhalten. Farbige Symbole dienen dabei als Anhaltspunkt zur Auswahl des passenden Formats. Sie haben folgende Bedeutung:

Reicht die Auflösung nicht aus und erscheint der rote Smiley muss deswegen niemand gleich verzweifeln. Spezialsoftware kann hier helfen, doch noch zu exzellenten Ergebnissen zu kommen.

Die Lösung: Software für gute Bildauflösung

Ein beliebtes Programm zur Erhöhung der Bildauflösung ist Photozoom Pro 4 von Ben Vista. Es verwendet zur Steigerung der Auflösung die eigene, patentierte S-Spline Max Technologie. Das Programm lässt sich wahlweise als eigenständige Software oder auch als Plug-in für kompatible Bildbearbeitungssoftware verwenden.

Die Entwickler von PhotoZoom Pro 4 betrachten ihre S-Spline Max Methode als die optimale Technik zur Bildvergrößerung. Dennoch haben sie zwei weitere S-Spline Techniken in ihr Programm integriert – so kann der Anwender zwischen den unterschiedlichen Methoden frei wählen. Hat der Anwender die für ihn optimalen Voreinstellungen für einen bestimmten Bild-Typ gefunden, kann er damit durch die integrierte Batch-Funktion auch große Bildmengen automatisch verarbeiten. PhotoZoom Pro 4 unterstützt Farbräume wie RGB, CMYK, Graustufen und Lab und empfiehlt sich als praktische Lösung für das Vergrößern digitaler Bilder, sowohl für Anwendungen zum Ausdrucken als auch für digitale (on-screen) Präsentationen.

http://www.benvista.com/photozoompro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.