Fotoausstellung in Wien: Polaroidfotos von Warhol & Co.

Sofortbild-Kunst in der Galerie Westlicht


Absolute Neuheit für die Fotografie: In den 1960er Jahren begeisterte das von Edwin Land entwickelte Polaroid-Verfahren mit der Möglichkeit seine Fotos sofort zu sehen Menschen in aller Welt. Zwar hat dieser Whow-Effekt durch die Digitalfotografie seine Bedeutung weitestgehend verloren, aber die Faszination von Polaroidfotos ist bis heute geblieben.

Polaroidfotos von großen Künstlern

Viele Künstler haben sich durch die Polaroid-Fotografie zu experimentellen Bildern animieren lassen: Ob der Pop-Artist Andy Warhol, die Fotografie-Altmeister Man Ray und Ansel Adams, der japanische Fotografenstar Nobuyoshi Araki oder die deutsche Fotokünstlerin Stefanie Schneider, unendlich viele Fotografen nutzten dieses Medium als besonders flexibles Material für ihre Ideen.

Sensationelle Fotoausstellung


Dass diese Ausstellung bei Westlicht möglich wurde, geht auf den spektakulären Ankauf des Wiener Galerie- und Auktionshauses im März 2011 zurück, bei dem die europäische Teil der Polaroid Collection versteigert wurde. Mit diesem Fotoschatz erwarb man rund 4400 Werke von ungefähr 800 internationalen Künstlern.

Infos zur Polaroid-Fotoausstellung

  • 17.6. bis 21.8.2011
  • Westlicht, Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, Wien



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.