Feuerwerk fotografieren mit Digitalkamera

Die Grundvoraussetzungen: Selbstauslöser und ein Stativ sind Grundvoraussetzungen, um ein gutes Foto von einem Feuerwerk zu machen. Beste Ergebnisse erreichen Sie mit einem Fernauslöser (sind meistens nur für Spiegelreflexkameras erhältlich).

1) Lernen Sie die Einstellungen der Digitalkamera kennen

Probieren Sie verschiedene Kameraeinstellungen für anspruchsvolle Lichtsituationen aus, z. B. Fotos von Kerzenlicht (hier geht’s zur Anleitung). Machen Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten Ihrer Digicam vertraut, und experimentieren Sie mit den Blitzeinstellungen, Fotografieren mit Stativ usw.

2) Kamerastandort und Bildausschnitt

  • Finden Sie einen guten Standpunkt und einen Platz, an dem Sie Ihr Stativ aufstellen/anbringen können – unbedingt schon vor Beginn des Feuerwerkes. Am besten eignen sich Kamerastandorte, die leicht erhöht sind und bei denen Sie sicher gehen, dass sich während des Fotografierens keine Leute vor Ihrer Kamera tummeln.
  • Wenn Wasser in der Nähe des Feuerwerks ist, versuchen Sie, die Spiegelungen und Reflexionen des Feuerwerkes auch im Wasser im Bildausschnitt zu haben.
  • Platzieren Sie Ihre Kamera auf dem Stativ (mit festem Stand) und wählen Sie den gewünschten Bildausschnitt. Achten Sie gleich darauf, dass keine hellen Lichtquellen in der Nähe Ihres Motives sind.

3) Kameraeinstellungen fürs Feuerwerk

  • Blitz ausschalten: So geben Sie die Stimmung am besten wieder und gehen sicher, dass nicht ein unwichtiges Objekt im Vordergrund ausgeleuchtet wird.
  • ISO-Werte: Um Bildrauschen zu vermeiden, stellen Sie die ISO-Werte auf 100 bis max. 200 ein (ist meistens die Standardeinstellung bei Digitalkameras).
  • Verschlusszeit verlängern: Fürs Feuerwerk Fotografieren können Sie mit Belichtungszeiten zwischen 2 und 10 Sekunden arbeiten, um schöne Fotos zu bekommen. Bei längerer Belichtungszeit bitte den Blendenwert verringern. Diese Einstellung kann aber nicht bei jeder gängigen Digitalkamera beeinflusst werden, bei den meisten  können Sie aber den “EV-Wert” vermindern, der eine Kombination aus diesen Einstellungen ist.
  • Fokus unendlich: Mit Autofokus tut sich die Digitalkamera schwer, einen fixen Punkt zu finden. Am besten stellen Sie den Fokus auf unendlich (nicht bei allen Kameras möglich).
  • Selbstauslöser: Stellen Sie den Selbstauslöser auf die kürzeste Zeit – so können Sie zeitnah abdrücken und das Feuerwerk dank dem fixen Standpunkt der Kamera ohne Verwackeln fotografieren.
  • Kameraeinstellung Feuerwerk: Das Programm “Feuerwerk fotografieren” vereint diese Einstellungen meistens gut – wenn Ihre Kamera diese Einstellung hat sparen Sie sich viel Zeit und können das Feuerwerk gut fotografieren.

Was Sie auf jeden Fall brauchen: Glück! Ablauf und Highlights von Feuerwerken sind sehr unberechenbar, darum brauchen Sie auch mit diesen Tipps Glück, um in den richtigen Momenten abzudrücken – drücken Sie lieber ein paar Mal zu viel auf den Auslöser, damit auch sicher ein gutes Feuerwerksfoto dabei ist.



  1. Dank für diese Informationen, freue mich schon auf das nächste Feuerwerk wo ich Eure Infos anwenden werde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>