Fotoausstellung in Wien: Jochen Rindt

Schon vierzig Jahre ist es her, dass der österreichische Rennfahrer Jochen Rindt in Monza verunglückte. Aus diesem Anlass zeigt die Wiener Galerie Westlicht Schauplatz für Fotografie rund 140 Fotografien, die Jochen Rindts Aufstieg vom exotischen Außenseiter  zu einer der interessantesten Figuren der Motorsportszene machte.

Waghalsigkeit und spektakuläre Fahrkunst brachten Jochen Rindt die Erfolge, die ihn auch zu dem einzigen Grand Prix Piloten machten, der posthum Weltmeister wurde. Alle ausgestellten Fotos können auch zu Preisen von 750 bis 950 Euro erworben werden.

3. bis 26. September 2010
Galerie WestlichtWestbahnstraße 40, 1070 Wien
www.westlicht.at

Mehr über Jochen Rindt auf www.jochen-rindt.at und auf Wikipedia.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.