Tipps für bessere Fotos: Die Perspektive

Fotos, die aus Augenhöhe fotografiert wurden, wirken manchmal langweilig. Um aufregende Bilder zu schießen, sollte man sich bewegen und in andere Blickwinkel wechseln. Hier zwei wichtige Fototipps, wie Sie mit dem Aufnahmestandpunkt Ihre Motive ins rechte Licht rücken.

Froschperspektive

Durch einen tief gelegenen Aufnahmestandpunkt verschiebt sich der Horizont und macht das Foto interessanter. Also in die Knie gehen oder auf den Boden legen und Richtung Himmel fotografieren.

Vogelperspektive

Ist die Kamera abwärts gerichtet entstehen Fotos, die aufregend wirken, weil man diese Perspektive nicht oft einnimmt. Von oben herab fotografiert kann die Bildaussage noch verstärkt werden – testen Sie die Perspektiven einfach mal aus.

 

Quelle: „Sehen, Gestalten und Fotografieren“ von Ernst A. Weber, Birkhäuser Verlag Basel (hier zum Buch auf Google Books)



  1. Pingback: Frühlingsfotos: 5 Fototipps

  2. Pingback: 8 Tricks: So fotografieren Sie Ihr Baby

  3. Pingback: 5 Fototipps für schöne Herbstfotos

  4. Pingback: 10 Tricks, wie Sie Tiere und Haustiere fotografieren

  5. Pingback: 15 Tipps für Gruppen- und Familienfotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.